Nicht ohne uns,
Nicht über uns,
Wir sind mittendrin

© by VGKU e.V.

Wichtige Ankündigung:

News:

Wildkräuterei in Köln-Junkersdorf am 15.09.2018

Herzlich Willkommen zu einer Reise in die Welt der Wildpflanzen und –kräuter. Jahrtausende lang wurden sie von unseren Vorfahren gesammelt, waren Nahrung und Medizin zugleich. Durch den täglichen Umgang lernten die Menschen, welche Pflanzen zart und lecker sind und wie sich ihre Eigenschaften im Lauf der Jahreszeiten verändern. Die industrielle Nahrungsmittelproduktion hat dieses Wissen um die essbaren und heilkräftigen Wildpflanzen verdrängt. Ihre Schätze lassen sich jedoch wiederentdecken. Die Wildkräuterei hilft dabei bei einer zweistündigen Wanderung, alle Kräuter wiederzuentdecken, kennenzulernen und auszuprobieren.

Neugierig geworden? Dann schnell Plakat und Link anklicken!

Plakat unter: Wildkräuterei in Köln am 15.09.2018

Link: http://wildkraeuterei-koeln.de

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Ausflug – Straußenfarm Gemarkenhof in Remagen am 07.07.2018

 

Besucht mit uns Deutschlands netteste Straußenfarm.
Auf über 200.000 m² leben dort durchschnittlich 500 Tiere ständig auf
der Weide, artgerecht auf großen Ausläufen und immergrünen Weiden.
Die Besitzer betreiben seit über 18 Jahren Straußenzucht und waren von Anfang
an darauf bedacht, diese wunderbaren Tiere den Besuchern
näher zu bringen.

Plakat unter: Straußenfarm am 07.07.2018

Links: http://www.straussenfarm-gemarkenhof.de

DEAF CRUISE 2018 – REISE IN DER ZEIT VON 20. BIS 23. OKTOBER 2018

,

In der Bitte des o. g. Veranstalters leiten wir hier eine interessante Schiffsreise und vieles mehr an euch weiter:

Liebe Gebärdensprachgemeinschaft,
ich möchte Sie über die Veranstaltungen der Gebärdensprachgemeinschaft informieren.
Siehe Video & Anhang. Youtube: https://youtu.be/j0NFkkKkHN4
Info unter  http://www.deafcruise2018.com/gr/

Für weitere Infos/Fragen wendet Ihr bitte an:

36, Rue Ponsardin
51100 Reims, France.
+33 (0) 3 26 05 45 50
contact@deafcruise2018.com
booking@deafcruise2018.com

VORTRAG MIT WORKSHOP: „PERSÖNLICHES BUDGET FÜR MENSCHEN MIT HÖRBEHINDERUNG AM ARBEITSPLATZ“

,

In der Bitte von dem KSL für Menschen mit Sinnesbehinderung leiten wir diese Info an euch weiter:

Liebe gebärdensprachorientierte, schwerhörige, spätertaubte Menschen und Cochlear Implantat Trägern, und ihre liebe Angehörigen und Bekannten,

hiermit gebe ich Sie die Informationen und neue Termine zum Vortrag bekannt:
Frau Bednarek (DGS) vom Fachbereich „Hören“ bietet zum Thema „Berufliche Teilhabe – Persönliches Budget am Arbeitsplatz für Menschen mit Hörbehinderung“ einen Vortrag an. Dort erhalten Sie ausführliche Informationen, wie Sie Ihren Arbeitsplatz durch das Persönliche Budget stärker selbstbestimmt, barrierefrei und gleichwertig optimieren können.
(Gebärdensprachvideo: https://www.facebook.com/KSL.NRW/videos/2141735015854417/)

Neue Termine: 18. und 23. Mai 2018   und   9. und 29. Juni 2018  in Essen.

An allen Terminen in DGS mit Gebärdensprachdolmetscher und FM-Anlagen.

Die drei häufigsten Fragen gleich beantwortet:

1. Was ist das Persönliche Budget? Das Persönliche Budget ist eine Geldleistung für Menschen mit (Hör-)Behinderung, zum Beispiel für Arbeitsassistenz, Telesign (spezielles Telefon), Dolmetscher oder Hilfsmittel.

2. Passt das Persönliche Budget zu mir? Ja, für jeden Menschen mit (Hör-)Behinderung mit Bedarf am Arbeitsplatz, zum Beispiel zur Kommunikationsunterstützung oder Schriftkorrektur.

3. Kann mein/e Chef/in oder Kollege/in an der Veranstaltung teilnehmen? Ja, natürlich ist jeder herzlich willkommen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte wegen der begrenzten Teilnehmerzahl bei der Fachberaterin Doris Bednarek unter doris.bednarek@ksl-msi-nrw.de an.

Auf Ihre Anmeldung und Ihr Kommen freue ich mich schon. Weitere Infos/Fragen wendet Ihr bitte an Doris Bednarek.

ONLINE-UMFRAGE: „WIE INFORMIEREN SICH MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN?“

,

In der Bitte von Dipl.-Journ. Anne Haage möchten wir hiermit weitergeben:

wir leiten Ihnen die Online-Umfrage „Wie informieren sich Menschen mit Behinderungen?“, welche die wissenschaftliche Mitarbeiterin der Fakultät Rehabilitationswissenschaften der TU Dortmund, Anne Haage, im Rahmen ihrer Dissertation durchführt, gerne weiter und bitten um Ihre Teilnahme!

Die Online-Umfrage ist als pdf-Datei im Anhang beigefügt:

Meldung Onlinebefragung Hören_180221

Newsletter

Copyright © 2013 - Designed and Developed by Ilja Khenkine