Blog - Beiträge

Theaterstück „Terror“ von Ferdinand von Schnarch mit DolmetscherInnen für Gebärdensprache

Theaterstück „Terror“ von Ferdinand von Schirach – mit Gebärdensprachdolmetscher

 

Samstag, den 04. Februar 2017, 20.00 Uhr

Theater der Keller, Kleingedankenstraße 6, 50677 Köln

 

Inhalt des Stückes:

Was geschiet, wenn ein Passagierflugzeug von Terroristen entführt wird und auf ein ausverkauftes Fußballstadion zurast? Was geschieht, wenn der Terror unseren Alltag beherrscht? Welche juristischen, moralischen und philosophischen Mittel hat unsere Gesllschaft in solch einer Ausnahmesituation? Wer entscheidet auf welcher Grundlage über Leben und Tod? Darf Leben gegen Leben, gleich in welcher Zahl, abgewogen werden? Welche Gründe kann es geben, um ein Unheil durch ein anders, vermeintlich kleineres Unheil abzuwehren? Die Zuschauer/innen stimmen in der Pause über das Urteil ab und bestimmen so den Ausgang des Falles und des Stücks.

 Die Zuschauer werden zu Schöffen, sie entscheiden über das Urteil. Verurteilung oder Freispruch. „Taugt die Justiz, wenn die Wahrheit zur Ansichtssache wird? „

 Das Theaterstück wird von GebärdensprachdolmetscherInnen der Firma Loor Ens GbR für ein gehörloses Publikum gedolmetscht.

 Ermöglicht wird diese Veranstaltungsform durch die Initiative und die Unterstützung der Gronewald-Stiftung.

 

Eintrittspreis: Euro 13,00 (Es stehen 20 Karten für Gehörlose zur Verfügung)

 Die Karten müssen beim Theater der Keller vorbestellt werden – spätestens bis zum 15. Januar 2017 –   unter der Mailadresse: verwaltung@theater-der-keller.de

Schreiben Sie bitte bei der Anmeldung dazu, dass Sie hörgeschädigt sind.

Die Karten sind am Abend der Veranstaltung an der Kasse zu bezahlen.

Copyright © 2013 - Designed and Developed by Ilja Khenkine