Nicht ohne uns,
Nicht über uns,
Wir sind mittendrin

© by VGKU e.V.

Wichtige Ankündigung:

News:

ELFTER IM ELFTEN AUCH FÜR GEHÖRLOSE

,

Im Auftrag des LVR informieren wir hier an euch weiter:

Kostenfreie Karten beim LVR / Willi Ostermann Gesellschaft kooperiert mit LVR-Initiative „Karneval für alle“ / LVR finanziert Gebärdendolmetschung / Gebärdenchor der KG Jecke Öhrcher übersetzt Klüngelköpp /

Köln, 25.09.2018. Auch gehörlose Menschen können am Elften im Elften auf dem Kölner Heumarkt mitfeiern. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) finanziert die Übersetzung des Programms in Gebärdensprache. Zudem vergibt der LVR kostenfreie Karten an gehörlose Menschen.

Doch nicht nur vor, sondern auch auf der Bühne werden Menschen mit Behinderung bei der Sessionseröffnung dabei sein. Der Gebärdenchor der Jecken Öhrcher – dem ersten Kölner Karnevalsverein für Menschen mit und ohne Hörschädigung – wird mit der Band Kluengelkoepp auf der Bühne stehen und deren Hit „Stääne“ in die kölsche Gebärdensprache übersetzen.

Möglich gemacht hat diese inklusiven Angebote eine Kooperation zwischen der Willi Ostermann Gesellschaft und dem LVR, der sich mit seiner Initiative „Karneval für alle“ bereits in der sechsten Session dafür stark macht, dass auch Menschen mit Behinderung Karneval feiern können. In dieser Session finanziert die LVR-Initiative zudem die Übersetzung des Bühnenprogramms an Weiberfastnacht auf dem Alter Markt in die Deutsche Gebärdensprache sowie die Übersetzung der Moderation der Schull- un Veedelszöch auf der LVR-Tribüne auf dem Kölner Heumarkt.

Kostenfreie Karten für die Sessionseröffnung vergibt der LVR an gehörlose Menschen und je eine Begleitperson, solange der Vorrat reicht.

Kartenbestellung bitte per E-Mail an karneval-fuer-alle@lvr.de oder per SMS an 0152 09317716.

Für weitere Fragen usw. kontaktiert ihr bitte direkt an:

Ellen Petry, Projektleitung
LVR-Initiative „Karneval für alle“
Landschaftsverband Rheinland (LVR), Kennedy-Ufer 2, 50679 Köln
Tel  0221 809-7615
Fax  0221 8284-4403
E-Mail: ellen.petry@lvr.de

IV. FEUER FREI PRÄSENTIERT DEN 3. PODIUMSTEILNEHMER FÜR 5. OKT. 2018

,

Liebe Mitglieder, Gäste und Freunde,

nur noch 9 Tage geht es wieder los mit dieser Podiumsdiskussion mit dem Thema: Inklusion? – Signer auf Augenhöhe mit Anderen?

Es ist auch schon zu erfahren, dass immer mehr sich uns angeboten haben, Interview mitzumachen und aus seinen diversen Lebenserfahrungen erzählen zu wollen. Wir können nun bestätigen, dass mit dieser Veranstaltung ein hoher Bedarf für die Gebärdensprachgemeinschaft hat. Selbst aus Luxemburg, Österreich und Schweiz blicken bereits nach uns…

Heute können wir nun die 3. und letzte Podiumsteilnehmer vorstellen. Wir freuen uns sehr auf seine Zusage, trotz seinen vielen Termine.

IV. FEUER FREI PRÄSENTIERT DEN 2. PODIUMSTEILNEHMER FÜR 5. OKT. 2018

,

Liebe Mitglieder, Gäste und Freunde,

weniger als 3 Wochen geht es wieder los mit der bekannte Veranstaltung „Feuer frei“ mit dem Thema:
Inklusion? – Signer auf Augenhöhe mit Anderen?

Die Marke „FEUER FREI“ ist inzwischen im ganzen Deutschland ein Begriff. Viele aus ganzen Deutschland gucken bereits diese Filme.

Nun wollen wir jetzt euch den 2. Podiumsteilnehmer präsentieren. Mit diesem Teilnehmer bekommen wir eine andere Perspektive und werden bestimmt den Kontrast sehen. Das Thema ist aber sehr aktuell und stellt vor allem die Frage an uns, wie wir selbst reflektieren können.

Wer ist diese Person? Schaut euch selbst…

Nicht vergessen, am Freitag d. 5. Oktober 2018 um 18:55 Uhr im Bürgerzentrum Deutz,
Tempelstr. 41.43 – 50679 Köln

7 TAGE… TAUB

Mittwoch, 26. September 2018, 23:50 bis 00:20 Uhr, NDR
Samstag, 29. September 2018, 13:30 bis 14:00 Uhr, NDR

News vom NDR

Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Name ist Lisa Wolff und ich arbeite als Autorin für die Doku-Reihe „7 Tage“ im NDR Fernsehen. In den 30-minütigen Reportagen tauchen zwei Reporter (einer hinter der Kamera, einer davor) für eine Woche in andere Lebenswelten ein und erzählen die Geschichten der Menschen – zurückhaltend, dokumentarisch, authentisch und sehr persönlich.
Für unseren aktuellsten Film sind mein Kollege Henning Wirtz und ich für ein paar Tage in eine Gehörlosen-WG gezogen und haben taube Studierende der Uni Hamburg in ihrem Alltag begleitet. Henning und ich sind beide hörend. Wir haben schon oft taube Menschen getroffen, uns aber noch nie mit ihnen unterhalten. Warum eigentlich nicht? Es gibt doch so viele Möglichkeiten, selbst wenn man keine Gebärdensprache kann… Das war der Ausgangspunkt unseres Films. Wir wollten wissen: Was denken und fühlen gehörlose junge Menschen? Wie sieht ihr Alltag aus? Und unterscheidet er sich wirklich so sehr wie der von Hörenden?

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/7_tage/7-Tage-taub,sendung819686.html

Viel Spaß beim Fernsehen

Newsletter

Copyright © 2013 - Designed and Developed by Ilja Khenkine