VGKU – STELLENAUSSCHREIBUNG 1-2017 und 2-2017 (UNTER VORBEHALT EINER PROJEKTZUSAGE)

,

Der VGKU setzt sich für die Belange der tauben bzw. hörbehinderten Bürger in Köln und Umland ein. Im Sinne der Behindertenkonvention soll zur Verbesserung der Lebensqualität bei der Teilhabe am gesellenschaften Leben beitragen werden.

Suchen Sie eine neue berufliche Herausforderung? Dann haben wir genau die richtige Offerte für Sie!

Der Verband für Gebärdensprachkultur Köln und Umland e. V. (= VGKU), c/o. Jan Eichler, Urbacher Weg 88 A, 51149 Köln (www.vgku.de) ist der künftige Träger dieser neugeschaffenen Einrichtung einer Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (= EUTB).

Zum 1. Januar 2018 suchen wir jemanden für unsere u. g. Funktion.

Nr. des Stellenangebotes:     1-2017

Funktion:                                Peer Counseling Berater/in mit BA-Abschluss

Anzahl:                                   1

Standort:                                Köln

Weitere Information entnehmt Ihr bitte hier den PDF-Anhang:
VGKU-Stellenausschreibung 1-2017

 

Zum 1. Januar 2018 suchen wir jemanden für unsere u. g. Funktion.

Nr. des Stellenangebotes:     2-2017

Funktion:                                Peer Counseling Berater/in

Anzahl:                                   1

Standort:                                Köln

Weitere Information entnehmt Ihr bitte hier den PDF-Anhang:

VGKU-Stellenausschreibung 2-2017

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 1. Dezember 2017 per Mail an:

Verband für Gebärdensprachkultur Köln und Umland e.V.

c/o Carsten Blatz und Jan Eichler

E-Mail: c.blatz@vgku.de und j.eichler@vgku.de

Für weitere Information steht Ihnen Herr Blatz bzw. Herr Eichler unter o. g. Mailadresse zur Verfügung.

TAUBE ELTERN SOLLEN GEZWUNGEN WERDEN IHR KIND CI IMPLANTIEREN ZU LASEN

Vom Verlag Karin Kestner bekommen wir aktuellen Informationen rund um die Gebärdensprache:

Aufgrund der Anzeige des Chefarztes einer HNO Klinik soll jetzt eine Richterin über die beidseitige Implantation eines zweijährigen gehörlosen Kindes gehörloser Eltern entscheiden. Das ist kein fiktiver Fall!

Weitere Infos findet Ihr unter dem Link:

https://www.kestner.de/n/verschiedenes/presse/2017/Zwang_zur_CI_Implantation.htm

 

Außerdem teilen wir euch ebenfalls mit,

dass vor kurzem in Köln auf der Dürener Straße hat Cochlear, der Marktführer für Cochlea-Implantate, sein allererstes „Geschäft“ eröffnet. Es sollen weitere Hörcenter weltweit eröffnet werden. Kölnische Rundschau berichtete über die Eröffnung dieses Ladens. Es liegt ganz in der Nähe der Gehörlosenschule, JOHANN-JOSEPH-GRONEWALDSCHULE.
Wir befürchten, dass diese Standortentscheidung eine große Auswirkung auf unsere GL-Community bevorsteht.

Weitere Info findet ihr über Taubenschlag:

http://www.taubenschlag.de/2017/10/weltweit-erstes-geschaeft-fuer-hoerimplantate-in-koeln-eroeffnet/

 

ARBEITSKREIS SIGN TEILHABE INFORMIERT UNS:

, ,

In der Bitte von Martin Woltemate (Akr Sign Teilhabe) geben wir euch hier bekannt;

European Disability Card (versteht man u. a. als Schwerbehindertenausweis für EU)

Die European Disability Card (EDC) ist eine kostenlose Karte, die den Zugang der Personen mit Behinderung zur Kultur, zum Sport und zu Freizeitaktivitäten fördert (Museen, Vergnügungsparks, Touristenattraktionen, Sportzentren, …) und gewisse Vorteile in diesen Bereichen bietet.
Sie kann in bestimmten Ländern vorgezeigt werden. In Deutschland ist sie leider durch die ablehnte Entscheidung der Bundesregierung nicht gültig.

Weitere Infos findet ihr unter diesen Link:
http://handicap.belgium.be/de/meine-rechte/european-disability-card.htm

 

ANGEBOTE FÜR GEHÖRLOSE IM MAX ERNST MUSEUM BRÜHL DES LVR

In der Bitte vom Veranstalter leiten wir ein Angebot für euch weiter:

Gerne möchte ich Sie auf unsere Angebote für Gehörlose aufmerksam machen, die wir regelmäßig im Max Ernst Museum Brühl des LVR anbieten.

Hier unsere nächsten Termine:

Samstag, 2.12.2017

15–18 Uhr

Kommunikation auf Augenhöhe

Kunstwerkstatt für Gehörlose und Hörende

Gehörlose und Hörende treten in einen Dialog über Kunst, angeregt durch die Werke in der Dauer- und Wechselausstellung des Max Ernst Museums. In der »Kunstwerkstatt« experimentieren sie mit künstlerischen Mitteln und erstellen entweder frei oder unter Anleitung ein eigenes Werk. Zu Beginn wird in ein inhaltliches Thema oder eine Technik eingeführt.

Sonja Körffer-Fischer mit Gebärdensprachendolmetscher/in

Dieser integrative Workshop richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene mit und ohne Hörschäden ab 16 Jahren.

Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen

Preis pro Person und Termin (inkl. Eintritt): 15 €

Anmeldung erforderlich bis 3 Tage vor Termin

 

Zur Sammlung des Museums sowie zu Wechselausstellungen bieten wir zudem Führungen in Gebärdensprachen an.

Samstag, 13.1.2018, 14.30-15.30Uhr

„Joan Miró – Welt der Monster“: 

Die Führung durch die aktuelle Ausstellung wird von einer gehörlosen Kunstvermittlerin in deutscher Gebärdensprache durchgeführt.

Juliane Steinwede

Teilnahme ist kostenlos, nur Museumseintritt

Anmeldung erforderlich bis 3 Tage vor Termin

Für Rückfragen erbeten wir euch an Frau Irmgard Schifferdecker!

Max Ernst Museum Brühl des LVR

Verwaltung:

Max Ernst Geburtshaus

Schloßstr. 21

50321 Brühl

Fax    +49 221 8284 3066

irmgard.schifferdecker@lvr.de

http://www.maxernstmuseum.lvr.de

http://www.fantasielabor.lvr.de

http://www.lvr.de

Besucheranschrift:

Comesstr. 42 / Max-Ernst-Allee 1

50321 Brühl

POP-KULTUR – EIN ABEND ÜBER DAS POPULÄRE IN DER MUSIK

In der Bitte vom Veranstalter möchten wir euch hier informieren:

am 16. November um 19 Uhr findet bei uns in der Volksbühne am Rudolfplatz, Köln die Veranstaltung: „POP-Kultur – Ein Abend über das Populäre in der Musik“ statt. Die Veranstaltung wird von Marco Antonio Gonzalez in Gebärdensprache übersetzt.

Der erste Teil des Abends beinhaltet ein Streitgespräch zwischen dem Soziologen Hans-Joachim Giegel, der Moderatorin Claudia Hessel, taz-journalist Jan Feddersen, dem Autor Thomas Höft u.a. zu der Frage, warum manche Lieder besonders großen Anklang finden und andere nicht. Im zweiten Teil der Veranstaltung wird Singer-Songwriter Georg Kroneis eigene sowie Lieder von Dowland, Hume und Sting spielen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie die Informationen zur Veranstaltung an potenzielle Interessierte weiterleiten würden und/oder auf Ihrer Website bzw. auf Facebook veröffentlichen würden.
Im Anhang finden Sie dazu den Ankündigungstext sowie ein Foto. Die Facebook-Veranstaltung finden Sie hier: https://www.facebook.com/events/216214482240225/

Gerne würde ich Ihnen auch 5×2 Karten zur Verlosung anbieten, falls Sie daran Interesse haben.
Die Gewinner könnten die Karten dann am Abend an unserer Theaterkasse im Foyer abholen, entweder auf das Stichwort „Verband für Gebärdensprachkultur Köln und Umland“ oder auf ihren jeweiligen Namen, wenn Sie uns im Vorfeld, bis spätestens 15 Uhr am 16.11., diese mitteilen könnten.

Für Fragen, Anregungen etc. sollt ihr bitte direkt dem Veranstalter kontaktieren, vielen Dank!

EIN TAUBER CLOWN – PAYASO SORDO – AUS ARGENTINIEN KOMMT NACH DEUTSCHLAND

Hiermit möchten wir euch ein Veranstaltungshinweis zeigen, wer von euch gerne viel lacht:

Der tauber Clown aus Argentinien kommt in Kürze nach Deutschland und wird in Deutschland in vieler Orte auftreten. Unser nächstgelegner Ort liegt also in Herborn und er wird dort am Freitag, d. 10. November ab 18 Uhr auftreten.

Weitere Fragen, Anregung kontaktiert hier bitte über:  ticketbestellung-herborn@gmx.de

 

KULTURFRÜHSTÜCK VOM 8. OKTOBER 2017

,

Unser beliebter Klassiker, das Kulturfrühstück, konnte am 08.10.2017 sage und schreibe 24 Gäste begrüßen. Das Event war sozusagen ausverkauft, drei weitere Leute von der Warteliste konnten leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Das wunderbar anzuschauende Frühstücksbüffet war wahrhaftig ein Augenschmaus und ließ keine Wünsche offen.

Ingo Langlotz, der gebürtige Kölner, lebt und arbeitet mittlerweile in Oberbayern. Er entführte die Gäste im wahrsten Sinne des Wortes durch seine faszinierenden Bilder, Filme und mitreißenden Erzählungen, so dass alle das Gefühl bekamen, wirklich dabeigewesen zu sein.

Er berichtete von seiner insgesamt 6wöchigen Reise im Jahr 2014, die mit einer Woche in Raja Ampat begann. Auf einer Fläche von 46.000 Quadratkilometern liegt das Meeresgebiet von Raja Ampat, den „Vier Königen“ West Papuas.

Seine Lage zwischen Pazifischem und Indischem Ozean beschert den dortigen Riffen eine der größten Biosphären der Welt, mit einem einmaligem Artenreichtum unter Wasser. Ingos Bilder vomTauchen waren schlicht und einfach unglaublich!

Seit Februar 2013 ist Raja Ampat ein offiziell anerkanntes Hai- und Mantaschutzgebiet, das erste seiner Art in Indonesien und im gesamten Gebiet des „Coral Triangle“.

Danach verbrachte er 3 1/2 Wochen in West Papua, der zweitgrößten Insel der Welt, die 274 Sprachen vorweisen kann! Ingo erlebte während seiner Reise auch jede Menge Abenteuer, so traf er unter anderem auch die Korowai – die Kannibalen von West Neuguinea – die in Baumhäusern leben; wahrhaftig eine Aufeinanderteffen mit Herzklopfen!

Schließlich urlaubte Ingo auf Sumatra und hatte dort eine Begegnung mit einem Orang – Utan, dem zweitgrößten Affen auf der Erde.

Sumatra ist die Heimat von Orang-Utans, Elefanten und Tigern, bietet atemberaubende Natur und Völker mit unschätzbarem Kulturreichtum

Daran, dass das Frühstück sich bis 14:40h hinzog, wo es sonst um 13:00 enden sollte, sieht man, welch gelungener Vortrag er gehalten hat.

An dieser Stelle nochmals vielen herzlichen Dank und du bist jederzeit willkommen, um von deinen Abenteuern zu berichten!

2. FEUER FREI PRÄSENTIERT NUN 3. PODIUMSTEILNEHMER

,

Liebe Mitglieder, Freunde und Gäste,

nur noch 5 Tage… dann ist es soweit. Das Team Feuer frei möchte euch hier die letzte Details präsentieren.
Das Team Feuer frei hat in der letzten Tagen mächtig ins Zeug gelegt, viele Hintergrundinformationen und
viele Menschen ausgetauscht.
Es ist bestimmt interessant, was auch auf der Welt im Bezug auf Verbände und Vereine laufen?

Alles wird am 6. Oktober präsentieren. Bist du auch dabei?

Herzlich Willkommen!!!

Viel Spaß am 6. Oktober 2017 um 18:55 Uhr in Köln-Deutz.

Copyright © 2013 - Designed and Developed by Ilja Khenkine